Planungseinstellungen werden übernommen

Die Einstellungen, die ein Planer für eine Dienstplanerzeugung trifft, werden benutzerunabhängig bei der nächsten Dienstplanerzeugung erneut aufgerufen. Damit gemeint ist, das wenn Planer A Einstellungen vornimmt, Planer B bei der nächsten Planung die Einstellungen von Planer A erhält und übernimmt. Er muss die Einstellungen entsprechend anpassen.

Die einzige Möglichkeit damit umzugehen ist VORSICHT. Bei jeder Dienstplanerzeugung achten Sie bitte darauf, die korrekten Einstellungen zu treffen mit denen der nächste Dienstplan erzeugt werden soll.